logo150          

A herzlich's Griaß God beim
G.T.E.V. "Die lustigen Ebrachtaler" Steinhöring
Unser Tracht

  

 Verheiratetentracht k 2009 Verheiratetentracht k
  

De Trachtler

De Trachtler san heit gern gsehng 
überoi im ganz´n Land; 
Heit is´s wieda ganz modern, 
des wundaschöne Tracht´ng´wand.

Es hod unlängst moi a Zeit geb´n, 
do hod jeda drüba g´spott´. 
Heit ist wieda jeda stolz, 
wenn ea so a G´wandl hod.

Aba net grod´s G´wand alloa 
macht an Trachtler ganz. 
Er muaß mi´m ganz´n Herz dabei sei, 
dann gibt de Sach an Glanz.

A G´fui muaß drin sei in da Brust 
für d´Hoamat und für Treu, 
Jahr und Dog und alleweil, 
´s ganze Lebn und stets auf´s neu.

Herbert Wildmoser

Da Hoamat z´liab

Halts zam, halts zam es Boarnleut, 
halts zam - na is nia gfeit! 
Allwei san mir a no do 
und koana kaft de Schneid ins o. 
Nit de Liab zu unsern Landl 
und nit de Treu zu unsern Fahndl, 
a nit zum Brauchtum alter Zeit - 
halts des fescht, na is nia gfeit.

Vokafts net enkern Grund und Bodn, 
na werds a net auf d´Seitn gschobn, 
für unsre Leut hats mehra Wert, 
de Junga brauchan Hoam und Herd. 
Bleibts beim Glaubn enkrer Väter, 
werds am Herrgott nit Verräter, 
an boarischn Himmi net selbn votreibn: 
Was boarisch is, muaß boarisch bleibn.

Hans Seestaller, Ehrenvorsitzender 
in: Bayrisch Land - bayrisch Gwand, März 1976

Mitanander

Fremd vorbeizuschleichn 
waar scho fast a Schand. 
Habn an Weg, an gleichn, 
gehn ma mitanand!

Red ma mitanander, 
wern ma guat bekannt! 
Oaner wia da ander 
tragt ja allerhand.

Tragn mas mitanander, 
trag mas net alloa! 
Oana wia da ander 
werd se leichter doa.

Joseph Straßer

Helmut Zenz: Gedichte-Ecke

  

Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.
Datenschutzerklärung Akzeptieren